Eigenleistungen sind der optimale Weg, um beim Hausbau zu sparen?

Kommt darauf an.

Ich verrate Dir welche Eigenleistungen ich gemacht habe.

Wie meine Vorkenntnisse waren.

Und welche ich wieder machen würde.

Eins kann ich Dir jetzt schon sagen:

Die Standard Eigenleistungen waren mir zu wenig.

Ich wollte die Grenzen ausloten.

Nebenbei hab ich auch noch bissl was gespart…

Von Mario Hermann | 24.03.2022

Eigenleistungen ohne Vorkenntnisse?

Meine Frau hat vor 5 Jahren noch gesagt:

„Wir haben doch niemanden in der Familie, der sich mit Hausbau auskennt.

Und Du hast auch keine Ahnung.“

Den Spruch werde ich nie vergessen.

Fühlt sich an wie ein Tritt in die Eier.

Kastration ohne Betäubung.

Und ein wikliches Argument dagegen hatte ich damals auch nicht.

Fast keine meiner Eigenleistungen habe ich jemals vorher gemacht.

Und damals hatte noch einen heiden Respekt vor Dingen, die ich noch nie gemacht hatte.

Aber das legt sich.

Und jetzt kann ich Dir sagen:

Keine Vorkenntnisse sind ein ausgelutschter Vorwand um keine Eigenleistungen zu machen.

Denn mit einer guten Vorbereitung ist fast alles schaffbar.

Ich hoffe, ich kann Dir mit dieser Liste Lust auf Eigenleistungen machen.

Und Deinen Blick etwas weiten.

Die Liste meiner Eigenleistungen beim Hausbau …

Meine Eigenleistungen in chronologischer Reihenfolge:

Inclusive einem kurzen Statement, ob ich es wieder machen würde.

Wir starten mit dem Herrichten vom Grundstück.

EIGENLEISTUNGEN ZUM HERRICHTEN DES GRUNDSTÜCKS

 

#1 Baumfällungen

 

Für das gute Gewissen hab ich erstmal einen Kurs gemacht.

Jetzt bin ich stolzer Besitzer der Lizenz zum Baumfällen.

Bis 20cm Durchmesser!!!

Fühlt sich ein bisschen an, wie die Lizenz zum Kleckerburgen bauen.

Aber als die Profis die großen Bäume gefällt hatten, war schnell klar, dass es auch so noch genug Arbeit gibt.

Und mit dem Schein kann ich im Wald nebenan als Selbstwerber billig Holz bekommen.

… sollte unser Vorrat irgendwann aufgebraucht sein.

Eigenleistung_Baumfällung

Die großen Bäume lass ich den Profis.

#2 Ersatzpflanzung (Mithilfe als Bauhelfer)

 

Wer Bäume fällt, sollte auch Neue pflanzen!

Das mach ich gern und nicht nur wegen der Baumschutzsatzungen.

Aber das kann schnell teurer sein, als die Fällung selbst.

Problem: Damit es funktioniert, brauchst Du 3 Mann und einen Bagger.

Ich hab als Bauhelfer mit gemacht. Und dafür einen Nachlass von 25€ pro Stunde bekommen.

Naja, da geht hoffentlich noch mehr.

#3 Wurzelstöcke entfernen (so ein Mist)

 

Wenn das nochmal nötig wird, würde ich mir erstmal genau überlegen, ob das überhaupt sein muss. Nach 5 Jahren sind die meisten Arten eh von alleine weg. Und alles was direkt beim Hausbau stört, nimmt eh der Bagger vom Tiefbauer mit.

Für den Stumpf einer alen Linde, hab ich 6 Stunden gebaucht.

Und 4 Motorsägenketten stumpf gemacht.

Nie wieder!

Im Wald stehen schließlich auch Baumstümpfe rum.

#4 Aufarbeitung Holz zu Feuerholz und Schnittholz

 

Ich bin ein Holzwurm, was soll ich also sagen. Ich mag es einfach, mich mit Holz zu beschäftigen. Ob es sich lohnt, war mir dabei egal.

Am Ende wohl schon, aber es ist auch eine ziemliche Plaggerei. Das Aufsägen der 13 Festmeter hat fast 900€ gekostet.

Genügend Holz zum Hacken war am Ende auch noch da. Wenn Du Deine Nachbarn mal beeindrucken willst, nimmst Du Meterstücke von frisch gefällten Eichen oder Linden und spaltest die mit einem oder zwei Schlägen.

Das geht bis zu einem Durchmesser von ca. 40cm, wenn Sie frisch sind und Du die richtige Spaltaxt hast.

Achtung: Werbelink, der Dich weiter bringt.

Ich hab extra die Längste Spaltaxt genommen. Die schlägt vor meinen Füßen ein, falls mal ein Schlag daneben geht.

Eichenbohlen Sägen

Aufarbeitung der Eichenstämme mit mobiler Säge. Leider war die Holzqualität durchschnittlich bis mies. Nägel und Bolzen waren auch dabei.

#5 Sickerversuch in Eigenleistung statt vom Bodengutachter

 

Das Bodengutachten haben wir beim Grundstückskauf schon mit bekommen.

Wir versickern unser Dachwasser auf dem Grundstück.

Mit Lehmboden.

Ideal für stehende Tümpel oder eine Mückenaufzuchtstation.

Und das Bodengutachten sagt: Die Versickerungsleistung liegt gerade an der Grenze, das überhaupt etwas versickert werden kann.

Deshalb hab ich nochmal selbst einen Versuch gemacht. Hat mir Gewissheit gebracht.

Mit dem eigenen Sickerversuch könntest Du vermutlich den Preis für das Bodengutachten erheblich senken. Immerhin steht da ein relativ hoher körperlicher und zeitlicher Aufwand dahinter. Hier gibt´s übrigens eine Anleitung für Sickerversuche.

EIGENLEISTUNGEN DIREKT BEIM HAUSBAU

 

Jetzt geht´s los.

#6 Tiefbau (Mithilfe als Bauhelfer)

 

Es war eine schöne Zeit. Wenn Du den richtigen Tiefbauer findest, kann es sogar Spaß machen im Schlamm zu stehen.

Gelohnt hat sich das aber nicht wegen den 30,5 Stunden, die ich als Bauhelfer für 18€/Stunde geholfen habe. Das macht gerade mal knapp 550€. Gelohnt hat es sich, weil ich so auch meine Versickerungsmulde gleich mit bekommen habe. Auch weil ich vor Ort war, um kleine Komplikationen schnell selbst zu klären.

Daumen hoch für die Tiefbauer!

Bauhelfer Tiefbau

Das mich mein Tiefbauer als Bauhelfer genommen hat, war reines Glück.

#7 Bau der Versickerungsmulde

 

Ist das noch Eigenleistung?

Eine Versickerungsmulde ist eine Kleinigkeit, wenn der Bagger da ist, die Grube aushebt, den Aushub gleich abtransportieren lässt und den gelieferten Sand sofort wieder verfüllt. Ersparnis 2.900€.

Da musste ich nur noch das Planum machen. Hier war die Organisation auf der Baustelle entscheidend. Mein Nachbar hat sich auf den Massivhausbauer verlassen. Und erst für teures Geld Versickerungsmulden bauen lassen, die nicht funktioniert haben und nun eine noch teurere Rigole.

Wenige Tipps sparen hier schnell einige Tausend Euro. Als Dipl.- Ing. Landschaftsarchitektur kann ich Dir schnell und unkompliziert helfen, wenn Du willst.

Letzlich hab ich nur die Entsorgung vom Aushub bezahlt und den Sand auch noch bekommen.

Warum?

Nicht weil ich so lieb gefragt habe.

Sondern weil ich beim Bietergespräch gut vorbereitet war.

Wie? Das erfährst Du in meinem eBook: So habe ich mehr als 80.000€ gespart.

Versickerungsmulde

Versickerungsmulde – Eigenleistung mit schwerem Gerät

#8 Fallrohr an die Versickerungsmulde anschließen

 

Hab ich erst nach dem Einzug gemacht.

In Handarbeit.

Wenn Du mal wissen willst, wie sich Sklavenarbeit anfühlt, dann mach das auch so. Sonst ist es entspannter, wenn Du das mal mit machst, wenn eh der Bagger da ist.

#9 Fundament für Außeneinheit der Luft Wasser Wärmepumpe frostsicher herstellen

 

Ich hab mich nicht mit meinem Haustechniker rumgestritten, ob das eigentlich mit beauftragt wurde.

Der war wegen wichtigeren Sachen schon zickig genug.

Also hab ich das Fundament selbst erstellt.

Löcher mit der Hand buddeln [bis 80cm Tiefe!] ist echt nicht mein Ding.

Da würde ich künftig den Tiefbauer fragen, ob er das Fundament nicht gleich mit machen kann.

Solche Eigenleistungen lohnen sich nicht. Sondern sind nur die „Notlösung“ für Fehler in der Bauorganisation, die sonst der Bauherr mit Mehrkosten ausbadet oder ein Streit den Bauprozess lähmt.

#10 Wasserschaden Trocknung und Sanierung

 

Handwerker freuen sich immer, wenn es einen Schaden zu sanieren gibt. Eine Notsituation, in der Sie gern abkassieren.

Selbst wenn Du auf der Baustelle bist, musst Du aufpassen, wie der Wächter bei den Erdmännchen.

Sonst werden schnell mal tragende Balken angesägt (kein Scheiß) oder einfach eine Wand mehr saniert, als nötig.

Ich hab meine Schadensanierer nach 6 Stunden wieder Heim geschickt.

Dann die betroffenen Bereiche mit Probebohrungen abgegrenzt, Wände geöffnet [Holzständerkonstruktion], Dämmung entfernt, trocknen lassen, Dämmung erneuert und Wände verschlossen.

Bauverzug durch den Wasserschaden: ca. 4 Wochen. Schneller geht es kaum.

Würde ich in jedem Fall wieder so machen.

Nicht nur, um Geld zu sparen, sondern auch um die Qualität zu sichern und Zeit zu sparen.

Damals war ich nur so mutig, weil mein Architekt mit der Bauleitung beauftragt war.

Sein Hinweis auf die Risiken war Gold wert.

Aber Risiken erzählt Dir nur jemand, den Du für seine Information bezahlst.

Der Rest ist keine Raketenwissenschaft, eher Muskelkraft.

Sanierung Wasserschaden

Trocknet gerade … offene Holzständerwand ohne Dämmung

#11 Beplankung mit OSB bei großer Hebe-Schiebe-Tür

 

Planungsfehler? Jedenfalls war die Unterkonstruktion 40mm zu flach. Also habe ich ein Lattengrüst als Ausgleich ergänzt. Mit Holzständerwänden kann man da sehr flexibel sein. Würde ich wieder machen.

Aber Achtung: 40mm Latten aus dem Baumarkt können auch mal nur 36mm sein. Wenns auf jeden mm ankommt, besser mal eine Stichprobe nachmessen!

Das sind solche Details, die Dir die Eigenleistungen vermiesen können.

Paar Milimeter reichen manchmal schon und das Ergebnis ist unbrauchbar.

Aber genau das sind die Eigenleistungen, die wirklich Geld sparen. Sonst will der Trockenbauer einen Nachtrag und kassiert gern auch mal mehr ab, als sonst. Nach dem Motto:

Wer soll´s denn sonst machen?

#12 Gründach: Wurzelschutz und Speichermatten verlegen

 

Typisches Beispiel für hohe Ersparnis bei geringem Risiko.

Wurzelschutz ist eine Filzmatte, die einfach auf das Bitumen gelegt wird und die Speichermatten sind Module aus Styrophor gewesen. (Hätte ich mir vom Material her auch anders gewünscht.)

Würde ich unbedingt wieder machen.

Allerdings hatte der Händler bei der Bestellung Palettenweise aufgerundet. Was dann leider zu nem Haufen sinnlosem Müll geführt hat. Leider wollte den Rest niemand haben. Nicht mal geschenkt.

Gründach in Eigenleistung

Easy Peasy, wenn gerade kein Wind weht.

#12 Gründach: Schubsicherung mit Lattengerüst herstellen

 

Das war erstmal nicht als Eigenleistung geplant. Liegt aber auf der Speichermatte und hält die auch bei Wind fest. Deshalb zeitkritisch und eigentlich wenig Arbei. Also hat der Dachdecker zugestimmt, das ich das auch gleich noch mit mache. Die Opferkonstruktion zersetzt sich eh nach ca. 5 Jahren. Also war das Risiko gering. Würde ich wieder so machen. Entscheidend ist halt oft, wie gut die Eigenleistung zur Zeitplanung vom Handwerker passt.

#13 Gründach: Substrat aufblasen

 

Ich glaube es waren knapp 40m³.

Ja, Du hast richtig gelesen.

Würde ich wieder so machen, weil das ganze Zeug mit einem Schlauch hoch geblasen wurde. Arbeitszeit 3 Stunden.

Übrigens: Den Bau vom Gründach findest Du in meinem eBook als eins von 10 Beispielen. Mit all den Dingen, die Du wissen musst, um hier richtig zu sparen.

Gründach Substrat Aufblasen

Schneller hab ich noch nie soviel bewegt.

#14 Gründach: Bepflanzung mit Fertigstellungspflege

 

Wenn Du das nicht selber machst, dann frag lieber einen Gärtner.

Beim Dachdecker bist Du falsch.

Du lässt ja auch nicht den Tiefbauer die Fliesen legen.

Ich habe hier ein paar kreative Wege gefunden, um wirklich günstig an die Begrünung zu kommen.

Wenn Du aus der Region Leipzig kommst, kannst Du Dich gern melden.

Ich gebe immer wieder gern Samen und Sprossen zur Begrünung ab.

Gründachbepflanzung in Eigenleistung

Gründach 2 Jahre nach Begrünung (200qm für 50€). Ja, rechts siehst Du Walderdbeeren.

#15 Schornstein mauern

 

Geht schon, wenn Du ein Gerüst hast. Das erste Mal mauern für mich. Da dauert es schon bissl, bis es läuft. Aber beim Schornstein war eine schöne Anleitung dabei. Dafür musst Du nicht Superman sein. Schließlich muss das Ergebnis „nur“ statisch passen. Die Verblendung hat ja der Trockenbauer rangebastelt. Übrigens empfehle ich einen Kamin mit Lüftungsschacht. Dann verbraucht das Feuer später nicht den ganzen Sauerstoff im Haus.

#16 Boden: Dämmung und Kniestockverblendung

 

Nachdem ich bei der Beseitigung vom Wasserschaden den Wandaufbau verstanden habe, hab ich auf dem Boden die Dämmung und OSB Beplankung gleich selbst mit erledigt.

Grund: Die Materialplanung für die Schadenbeseitigung war etwas üppiger ausgefallen… Schließlich hat das der Zimmermann bezahlt – als Ausgleich – Und mit dem Material muss man ja irgendwas machen.

Also hab ich mit den „Resten“ den restlichen Boden ausgebaut.

#17 Boden: Anstrich Holzbalken und OSB Platten

 

Mit OSB kann man schöne Effekte erzielen. Die Wände von meinem Boden habe ich mit einer selbst gemixten Holzlasur veredelt.

Übrigens: Auf dem Boden gibt es immer noch die guten alten Dielen.

Sieht besser aus und ich habe keine Splitter im Fuß.

Eigenleistung Bodenausbau

OSB Platten mit Holzlasur und mein Hühnerdraht – Ordnungssystem.

#18 Galerie und Schlafzimmer: Lehmputz

 

Lehmputz ist eine feine Sache, gerade wenn Du ihn in Eigenleistung machst. Warum der auch für Anfänger so gut geeignet ist, erfährst Du in einem ausführlichen Beispiel in meinem eBook. Hier nur soviel: Für kleine Flächen hast Du mehr Aufwand einen Handwerker zu finden, als wenn Du´s gleich selber machst.

Das ist nicht übertrieben. Eigentlich wollte ich dafür auch einen Handwerker.

Aus purer Not hab ich das selbst gemacht. Würde es aber immer wieder tun.

Aber Muskelhypothek bekommt da nochmal eine ganz neue Dimension.

#19 Fallschutz für Galerie und Emporen – einfach bauen

 

Als Fallschutz habe ich bei Pinterrest eine kostengünstige und echt stylische Idee gefunden. Funktional, einfach zu bauen und schnell in verschiedenen Designs ausführbar. Eine Basis für besonderes Ambiente. Jedenfalls gibt´s die bei uns als Absturzsicherung im Wohnzimmer, Arbeitszimmer und den 2 Kinderzimmern. Sie ist jetzt 4 Jahre im Einsatz und hat sich bewährt.

#20 Galerie und Emporen im Kinderzimmer: Bodenbelag als Kork-Klickparkett

 

Den Belag hab ich auch als Ausgleich für den Wasserschaden verhandelt. Allerdings bei der Auswahl 2 Fehler gemacht:

Ich habe nicht auf die Oberfläche geachtet und bin bei lackiertem Klickparkett gelandet. Das zerstört mitdestens 50% vom Korkfeeling.

Außerdem klickt sich das Parkett unterschiedlich und war über die 25qm auf der Empore im Wohnzimmer eher ein krampf.

Ehrlich: Heute würde ich an meiner Idee von den Dielen festhalten. Aber das hatten die Zimmerleute damals ja nicht verstanden …

Egal, das ist jammern auf hohem Niveau.

#21 Ansicht Dach von innen: Holz streichen mit Holzlasur

 

Dafür hab ich mir lange Zeit genommen. Auch, weil die Standard – Baumarkt Lasuren eigentlich „matt“ sein sollten, dann aber doch glänzten, wie Deine Haut am Strand von Malle. Ich habe schließlich eine schöne, voll ökologische Variante gefunden, die zu Unrecht ein Schattendasein führt. Ich bin überzeugt: Das ist die beste Holzlasur.

Schöne Materialien können beim Hausbau eine echte Entdeckung sein. Aber die zu finden kostet Zeit.

Beste Holzlasur aller Zeiten

Holzlasur voll öko und billig

#22 Anstrich Wände mit Sumpfkalkfarbe

 

Das Ergebnis ist schön, haltbar und von natur aus fungizid. Aber das Streichen an sich ist etwas schwerer. Kann sein, dass Maler deshalb einen Aufschlag verlangen. Der Eine, den ich da hatte, wollte es zumindest. Unsere Wände sind abgetönt. Nachteil: Die Tönung musst Du Dir selber mischen. Sorgfältig.

Sonst passiert Dir, das, was mir zum Schluß auch passiert ist: Am Eimerboden hat sich etwas weiße Farbe versteckt, die ich beim rühren später mit eingemischt habe. Nun sind einige Stellen im Gäste WC einen Hauch heller.

Ach ja: nicht erschrecken: Kalkfarbe ist beim Streichen erstmal wesentlich dunkler.

#23 Innenausbau, mit Schnittholz Eiche im Bad, Gäste WC, Kinderzimmer, Wohnzimmer

 

Irgendwo muss das Holz ja hin. Also ist Eichenholz beim mir zum Thema geworden. Im Außenraum und innen.

Nicht, weil es gerade im Trend ist, sondern eher, weil ziemlich viel da war.

Holzbearbeitungsvideos gibt´s ja bei Youtube genug. Eindeutiger Nachteil bei der Holzbearbeitung: Damit´s wirklich gut wird, brauchst Du professionelle Maschinen. Ich hab die Bohlen teilweise beim Tischler hobeln lassen. Die Logistik lohnt sich nur, wenn Du Einiges zusammen verarbeiten willst.

Also eher ein Hobby, als sinnvolle Eigenleistung? Hier habe ich keine genauen Zahlen. Aber wenn ich mir so die Preise für individuelle Holzmöbel anschaue, dann hat es sich auf alle Fälle gelohnt.

#24 Wände im Bad mit Kalkglätte statt Fliesen

 

Das fugenlose Bad ist schnell mal eine Idee, wenn Du vorher im Altbau Schimmeel gezüchtet hast. Verschimmelte Fugen sind dort ja so häufig zu finden, wie Muscheln am Strand. Das Ding ist: Ein fugenloses Bad mit riesigen Natursteinplatten oder raumhohen Fliesen sind allein von der Baulogistik eine Liga für sich.

Premium.

Das bezahlst Du dann natürlich auch. Kalkglätte ist da eine gute Alternative. Kalkedelputz haben schon die Römer in Ihren Bädern verbaut.

Aber ist das als Eigenleistung geeignet. Schon.

Mit ein bisschen Übung. Und noch ein bisschen Übung. Und nochmal Übung, weil der Untergrund vom Trockenbauer nicht passt.

Dann hast Du vielleicht irgendwann ein sehr schönes Ergebnis.

Fazit: Kalkglätte ist aufwändig und eigentlich was für Profis. Das lernst Du nicht nebenbei.

Aber das Ergebnis macht Deine Räume zu etwas Besonderem.

#25 Verkleidung der Fassade mit Lärchenholz

 

Warum hab ich das auch noch gemacht? Weil die Fläche nicht mit ausgeschrieben war und der Handwerker ziemlich viel Geld wollte.

Daraus ist eine Geschichte geworden, die viel über Eigenleistungen erzählen kann.

Und vor allem: Wie schnell eine sicher geglaubte Kostenersparnis verschwinden kann. Am Ende ist trotzdem alles gut gegangen.

Konkrete Zahlen gefällig? Die ganze Geschichte findest Du in meinem eBook zum Thema Sparen beim Hausbau.

Holzfassade in Eigenleistung

Rhombusschalung in Lärchenholz – auch für Eigenleistungen geeignet

#26 Einbau Innentüren

 

Die Idee: Erstmal billige Türen in Eigenleistung einbauen. Später kann man immer noch aufrüsten.

Geht schon, ist aber mit ein paar Nachteilen verbunden. Die Ersparnis war nicht sooo hoch.

Die Beschläge werden immer mal wieder locker und müssen nachgezogen werden. 2 Türen bleiben nicht offen stehen und der Abstand Türrahmen zum Fußboden ist auch etwas hoch. Das könnte ich noch kaschieren, bin aber irgendwie noch nicht dazu gekommen.

Das Phänomen kennst Du vielleicht.

Insgesamt würde ich die Innentüren nicht nochmal in Eigenleistung einbauen.

#27 Überarbeitung Kabelführung am Carport

 

Ich habe die Kabelkanäle und Kabel teilweise ersetzt. Einfach weil Sie hässlich waren.

Eigenleistung, weil man was Schönes will. Auch ein Grund. Und der ist gar nicht mal so selten.

Jetzt freu ich mich, wenn ich die Kabel elegant in der Ecke sehe. Ohne Kabelkanal, nur mit dezenten Kabelschellen.

Manches muss einfach anders sein. Genau wie bei der nächsten Eigenleistung.

#28 Überarbeitung Traufbereich Gründach

 

Für mein Gründach als 27% Schrägdach wurde die Konstruktion sogar vom Materialforschungsinstitut abgenommen. Solche Spezialitäten wollte ich auf gar keinen Fall. Aber das lies sich dann auch nicht mehr ändern. Im Ergebnis war rundrum unter dem Kiesfang ein breiter Streifen Bitumenbahn in hässlichgrün zu sehen. Mein Architekt meint: Das guckt sich weg.

Nee.

Das funktioniert bei mir irgendwie nicht.

Hab ich überarbeitet indem ich Rasengitterplatten in die Regenrinne gelegt habe. Damit hab ich weniger Abflussquerschnitt, aber beim Gründach fliesst das Wasser eh langsamer ab. Die Gitter hab ich dann mit Lava gefüllt. Die  bildet ja auch beim Gründachsubstrat einen hohen Anteil.

Nun passt alles schön zusammen.

NACH DEM HAUS: EIGENLEISTUNGEN IM GARTEN

#29 Baumschnitt und Kronensicherung

 

Klingt harmlos? Kommt auf die Bäume an.

Gestern war ein Baumschubser (so nenne ich professionelle Baumfäller) bei meinem Nachbarn.

Er meint, einige meiner Eichen knacken schon die 30m.

Da gehört der Baumschnitt schon zu den extemen Eigenleistungen. Nicht ohne Baumkletterkurs zu empfehlen. Und selbst dann ist es immer wieder eine Herausforderung. Spätestens wenn Du Dich über der Firsthöhe aller Häuser der Umgebung begibst, bist Du in einer ganz anderen Welt.

Warum ich das gemacht habe. Weil der Baumkletterer, den ich das erste Mal da hatte, in der Krone einfach etwas anderes gemacht hat, als besprochen.

Insgesamt bin ich mir noch nicht sicher, ob sich das rechnet.

Erste Hilfe Kurs, gesundheitliche Voruntersuchungen, Kursgebühr und Ausrüstung bilden schon eine erhebliche Barriere.

Für mich ist das eher ein Sport, den ich durch kleine Aufträge in der Nachbarschaft finanziere.

#30 Zaunbau mit dem Nachbarn

 

Vorweg: Ich wollte keinen Zaun. Er ist eher eine Investition in gute Nachbarschaft.

Wir haben die Stahlkonstruktion vom Metallbauer montieren lassen und „nur“ die Latten ergänzt.

Die Latten aus dem Sägewerk haben deutlich weniger gekostet. Und Robinienholz ist das dauerhafteste einheimische Holz.

20 Jahre sollte das mindestens halten. Ohne Anstrich.

Eine Kombination, die im Kleinen zeigt, dass günstig und solide zusammen geht.

#31 Pflanzung Hecke aus selbstgezogenen Hainbuchen

 

Baumschule in Eigenleistung.

Das ist doch irre, oder?

Als wir unser Grundstück gekauft haben, war schnell klar, dass ich als Grundstücksbegrenzung eine Hainbuchenhecke möchte. Ein Klassiker, der allerdings auch ganz schön ins Geld gehen kann. Schließlich ghabe ich einen Großteil meiner Heckenpflanzen für 0€ bekommen.

Wenn Du den richtigen Wald in der Nähe hast, gibt es unter großen Bäumen oft ein Meer von Sämlingen. Im weichen Waldboden lassen die sich bis zu einer Höhe von 50cm einfach so heraus ziehen. Bei einem Winterspaziergang hab ich mir so mal nebenbei 200 Hainbuchensämlinge organisiert und die auf meiner Obstwiese auf einer Fläche von ca. 10qm 2 Jahre wachsen lassen. Danach hatte ich immerhin ca. 180 Heckenpflanzen.

#32 Terrasse: Betonfundamente herstellen (frostsicher)

 

Die Fundamente hat eigentlich der Tiefbauer mit gemacht. Nur leider war ich da etwas zu sparsüchtig und habe eine kleinere Terrasse geplant. Später fand ich die Terrasse, wie Sie der Architekt geplant hatte, doch viel schöner.

Also hab ich mir einen Bagger ausgeliehen und nochmal 6 Punktfundamente ergänzt.

Merke: Es ist 1000 Mal besser sich einmal Gedanken zu machen und dann dabei zu bleiben.

Das war mir zwar vorher auch schon klar.

Aber es gibt da leider so eine kleine Diskrepanz zwischen wollen und tun.

Kennst Du vielleicht auch.

#33 Terrasse: Primär und Sekundärträger imprägnieren

 

Ein kleines Experiment names Shou Sughi Ban.

Ich wollte wissen, ob die japanische Konservierung von Hölzern auch mit deutscher Eiche funktioniert.

Manche denken vielleicht ich hab eine Macke. Ich nenne es Entdeckerdrang. Wir werden sehen was passiert.

In ein paar Jahren werden wir sehen, wie sich die Methode auf die Beständigkeit von Holz im Aussenbereich auswirkt. Solche Experimente ziehen mich magisch an. Das würde ich also auch wieder so machen.

Meine Klamotten hab ich aber danach übrigens komplett entsorgt.

Vielleicht hätte ich noch als Schornsteinfeger zum Karneval gehen können…

#34 Terrasse: Deckbelag aus Schnittholz herstellen

 

Ich hatte ja noch bissl Holz übrig. Und Eiche ist auch gut als Terrassenbelag geeignet. Die Idee: Aus den Bohlen selbst Bretter sägen [mit der Handkreissäge]. Vorteil: wenig Verschnitt. Nachteil: Dauert viel zu lange, wenn man keine Tischkreissäge hat.

Aber ich hatte ja Zeit.

Leider wurde das Ergebnis auch wesentlich davon bestimmt, dass die aufgesägten Hölzer sich teilweise nochmal verziehen. Und noch viel schlimmer: Die Solldicke von 4cm hat im Extremfall zwischen 3,5cm und 5,5cm geschwankt.

Das macht die Oberfläche im Endergebnis schon etwas belebter. Die Bretter sind sägerauh geblieben, um die Rutschgefahr zu verringern und ohne Anstrich, damit man mit der Zeit die langsame Verwitterung mit erleben kann.

Meine Terrasse ist jetzt schon ein Unkat.

Dafür muss man sich auch schon mal Sprüche von Gästen gefallen lassen. Aber die halt ich aus.

DIY Terrasse aus Eichenholz

DIY Eichenholz Terrasse – Ich möchte als Holzwurm wiedergeboren werden.

#35 Schloßeinbau in Tür von Werkzeugschuppen beim Carport

 

„Das machen Sie schon.“ Und weg war er.

War dem Zimmermann wohl zu popelig.

Vertraglich nicht vereinbart, also auch nicht geliefert. Macht aber nicht´s.

Also bin ich in den Baumerkt und hab ein Schloss eingebaut. Und den Türgriff auch gleich noch ersetzt. Ich liebe es, wenn Eichenholz durch dauernde Nutzung „poliert“ wird. Sieht jetzt zumindest besser aus, als ein Standardschloß mit hässlicher Verblendung.

Denn das wäre es wohl geworden, wenn ich den Zimmermann beauftragt hätte.

DIY Carportschloss

Fehler machen nicht nur Bauherren bei Ihren Eigenleistungen.

Der Versatz im Türspalt geht auf das Konto der Zimmerer.

#36 Herstellung Tragschicht für Natursteinpflaster

 

Mein Natursteinpflaster hab ich NICHT selbst verlegt.

Warum?

Wenn Du das erste Mal pflasters, denkst Du, Du bekommst das hin.

Wenn Du das 2. Mal pflasterst, bist Du schlauer. Dir ist klar, dass es nur schön wird, wenn das jemand macht, der täglich Pflastersteine in der Hand hat. Naturstein pflastern ist eine hohe Kunst, die selbst klassische Landschaftsbauer selten beherrschen.

Naja, jedenfalls hab ich wenigstens den Unterbau hergerichtet. Grob hatte das der Tiefbauer mit gemacht. Tatsächlich brauchte ich aber einige Zeit für den Feinschliff.

Beispielsweise für eine kleine Rigole, die das Wasser vom Carport versickern lässt. Oder eine dezente Markierung für ein verstecktes Kontrollrohr, durch das bei Bedarf das Abwasserrohr gereinigt werden kann.

#37 Hauseingang: Herstellung Teppenanlage mit Eichenkanthölzern

 

Den Garten mach ich selber! Schöne Idee.

Aber auch hier sind Eigenleistungen nicht immer ein Gewinn. Wie bei meinem Eingangsbereich. Sah zwar schön aus, hat aber beim ersten Versuch nur ein Jahr gehalten. Beim 2. Anlauf hat´s dann funktioniert.

Aber an die Plaggerei das neu zu machen erinnere ich mich so gern wie ans Weisheitszähne ziehen.

Eigenleistung Hauseingang
Eingangsbereich mit Eichenschwellen – 2. Versuch – bevor der Pflasterer kommt

#38 Herstellung Gartenwege aus Holzhäcksel

 

Meine Idee vom Garten ist ein bisschen anders. Holzhäcksel muss ich nach 2 Jahren wieder erneuern, aber dafür läuft man darauf sehr weich. Darunter ist übrigens ein Unkrautvlies. Schnell zu bauen, reicht mir erstmal und passt perfekt zum Wald.

#39 Aktuell: Bau Baumhaus (als Bauhelfer – Hier sind die Kids die Chef´s)

 

Ein Baumhaus ist der Traum aller Kinder.

Aber oft werden die von Papa gebauten Buden kaum von den Kindern genutzt.

Woran liegt das? Weil sich da eher der Papa einen Jugendtraum erfüllt hat? Weil die Kinder heute einfach zu viele Möglichkeiten haben und lieber zocken?

Ich hab da eine andere Theorie.

Weil einem das ans Herz wächst, womit man sich beschäftigt. Wenn Du leidest, weil Du Blasen an den Fingern hast. Mit dem Hammer nicht nur den Nagel sondern auch mal den Daumen triffst. erst das Dach nicht fest bekommst und dann gemeinsam mit dem Nachbar doch schaffst. Dann wächst auch unseren Kindern das Baumhaus an Herz.

Und genau dieses Gefühl des selbst gemachten.

Diese tiefe Verbundenheit, bekommst Du auch mit Deinem Haus, wenn Du ein paar mehr Eigenleistungen erbringst, als einfach nur die Wände zu streichen.

Mach das Haus zu Deinem Haus – mit Eigenleistungen, die zu Dir passen!

 

Du hast gesehen: Es gibt ein Meer an Möglichkeiten, um beim Hausbau zu sparen.

Es braucht auch nicht immer die langjährigen Erfahrungen damit es schön wird.

Ich wünsche Dir, dass Du den Hausbau auch als Chance nutzt Dich auszuprobieren.

Was gibt es schöneres im Leben, als neue Dinge zu entdecken?

Als tau Dich: Auch, wenn Du bis jetzt nie etwas mit der Materie zu tun hattest.

Zum Schluss noch ein kleines Geheimnis.

Es gibt profitablere Wege, um beim Hausbau zu sparen.

Ich hatte bei meinen Eigenleistungen im Durchschnitt  einen Sparstundensatz von 50€ pro Stunde.

Mit allen Strategien zum Sparen beim Hausbau hatte ich eine Ersparnis von 153€ pro Stunde.

Und siehst: Wenn Du sparen willst, gibt es bessere Möglichkeiten.

Wie geht das?

Hol Dir mein eBook und bekomme ein Gespühr dafür, wie man auch heute noch günstig baut.

Du willst mehr wissen?

Hier geht´s zu meinem eBook: „57 Ideen – So habe ich beim Hausbau über 80.000€ gespart“

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Hausbau!

Bleib neugierig.

Dein Mario

PS: Gute Ideen sammle ich auf Pinterrest.

Merk Dir den Beitrag, wenn er Dir gefallen hat.

39 Eigenleistungen
WER SCHREIBT HIER?
Sparen beim Hausbau - Der Macher: Mario Hermann
Hallo, mein Name ist Mario Hermann. Ich zeige Bauherren, wie man auch heute noch kostengünstig und solide bauen kann. Dabei hilft mir Kreativität und Pragmatismus. Hin und wieder auch das Studium der Landschaftsarchitektur (Dipl-Ing.) und Wirtschaft (Dipl.-Wirt. Ing.) an der TU Dresden. Planungsbüros kenne ich noch aus dem ersten Berufsleben. Nach 10 Jahren habe ich den Job als Unternehmensberater an den Nagel gehängt. Und 2017 meinen Hausbau zum Experiment gemacht.

Ähnliche Artikel: