BAUEN IST EINS DER LETZEN GROSSEN ABENTEUER

Eine Herausforderung für Deinen Verstand, Deine Kreativität, Deine Kraft, Ausdauer und Strategie.

STRATEGIE?

Wenn Du bei Deinem Projekt das Ruder in der Hand behalten willst, brauchst Du einen Plan.

Denn Du wirst in kurzer Zeit viele Entscheidungen treffen, die Dein Leben prägen.

Klingt nach der Chance mal richtig was zu bewegen.

Es gibt nur einen Haken.

BAUEN IST TEUER

Die Auftragsbücher der Baufirmen sind voll und die Baupreise steigen kontinuierlich.

Schlechte Zeiten, um mit Baufirmen um Preise zu feilschen.

Als ich 2016 mein Haus bauen wollte, war das auch schon so.

Wie kann ich trotzdem sparen?

Warum sollte die Baufirma ausgerechnet mir ein günstiges Angebot machen?

Bestimmt nicht, weil ich so lieb frage.

Hilft ja nix, da muß es doch einen Weg geben…

Also hab ich von Beginn an alles versucht, um ein kostengünstiges und solides Haus zu bauen.

Gemeinsam mit meinem Architekten.

Seit April 2018 wohne ich in meinem Traumhaus.

Und habe auf dem Weg dorthin über 80.000 € gespart.

Was habe ich anders gemacht?  Welcher Trick steckt dahinter?

Nicht ein Trick, sondern viele.

Über den gesamten Projektverlauf.

Meine Erfahrungen teile ich hier mit Dir.

Damit Du schnell die richtigen Stellen findest, um bei Deinem Hausbau zu sparen.

MEINE BAUPHILOSOPHIE

Ich habe mich nicht kaputt gespart.

Der Architektenvertag war ein solides Fundament. Meine Chance viele Experimente zum kostengünstigen Bauen zu realisieren.

Immer das Risiko im Blick und mit dem Ziel, den langfristigen Verkaufswert der Immobilie zu steigern.

Innerhalb der letzten 2 Jahre ist so eine erstaunliche Materialsammlung entstanden, die ich nun schrittweise aufarbeite und veröffentlichen werde.

Du sollst davon profitieren.

In meiner Sammlung findest Du nur Ideen, die ich auch selbst umgesetzt habe.

Baumin Bauherr

GRUNDREGELN, DIE DICH ENTSPANNEN

Am Anfang ist jeder Bauherr in der Traumphase. Da ist alles noch so schön und toll und Du sammelst fleißig die schönsten Ideen auf Pinnterrest oder sonstwo.

Aber bald kommt die Erkenntnis, dass es unzählige Alternativen gibt, die einfach nur stressen.

Dagegen gibt es eine wirkungsvolle Waffe: GRUNDREGELN.

Damit wird Dein Projekt in sich stimmig und Du setzt Dir eine Brille auf, die mit einem Schlag schonmal 70% der Alternativen ausfiltert.

Es lohnt sich also darüber einige Gedanken zu machen.

Was dazu gehört, musst Du selbst entscheiden.

Also nimm meine Grundregeln nur als Beispiel:

  • Authentische Materialien verwenden. D.h. es gibt kein Plastik, das wie Holz aussieht.
  • Ökologische, wohngesunde Baumaterialien verwenden, wo immer es wirtschaftlich sinnvoll ist.
  • Materialien finden, die würdevoll altern und mit der Zeit eine edle Patina entwickeln.
  • Flexibilität bei der Nutzung, um einen späteren Luxusausbau zu ermöglichen.
  • Alternativen zu Standardlösungen zu finden, die überraschend schön und trotzdem kostengünstig sind.
  • Mit allen Beteiligten fair umzugehen und pragmatische Lösungen zu finden.

Deine Grundregeln haben noch einen anderen Vorteil:

DU BAUST EIN HAUS, DASS ZU DEINEM LEBENSSTIL PASST!

Vielleicht kann ich Dir dabei ein bisshen helfen.

Würde mich freuen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Nestbau.

Bleib neugierig.

Dein

Mario Hermann Signum

Mario Hermann

[Gründer von Baumin]