Lass Dir Angebote von den Firmen in Deiner Region zusenden.

Von denen, die auch wirklich Zeit haben.

Und Interesse.

Dein Vorteil: Du füllst nur ein Formular aus.

Und fragst damit gleichzeitig mehrere Firmen an.

Danach gebe ich Dir noch 4 Tipps, wie Du den besten Handwerker für Deine Badsanierung auswählst.

Und schwarze Schafe erkennst.

Bereit?

Los geht´s!

Von Mario Hermann | 30.03.2022
Der Text enthält Affiliatelinks. Wenn Du dem Link folgst und einen Handwerker beauftragst, erhalte ich eine kleine Provision. Die Provision hat keinen Einfluss auf meine Empfehlung.

Finde jetzt ganz einfach Handwerker für Badsanierung aus Deiner Region

Viele fragen sich: Wie saniere ich mein Bad kostengünstig?

DIE ERFOLGREICHSTE STRATEGIE IST:

Hol Dir mehrere Angebote von Firmen in Deiner Nähe.

Und das Beste: Das kannst Du hier und jetzt gleich mit wenigen Klicks erledigen:

Lass mal die Anderen kommen: Hol Dir kostenlos und unverbindlich Angebote.

4 hilfreiche Tipps zur Auswahl der besten Handwerker für Badsanierung

Die Auswahl des besten Handwerkers ist  nicht immer einfach.

Wenn Du Lust hast, dann verrate ich Dir, wie das ein Architekt machen würde:

#1 So vergleichst Du Angebote richtig!

Lass Dir in jedem Fall ein konkretes Angebot erstellen.

Darauf bist Du optimal vorbereitet, wenn Du sofort die konkreten Fliesen und Ausstattungselemente nennen kannst, die verbaut werden sollen.

Die Mengen kannst du ja auch schon mal schätzen.

Dann brauchst Du Angebote von mindestens 3 Handwerkern.

Wenn Du das Formular oben nutzt, dann ist das ja ein Kinderspiel.

Übrigens: Nur ein unterschriebenes Angebot ist für den Handwerker bindend.

Zwar sind nicht alle Handwerker schlecht, aber nach meiner Erfahrung gibst Du besser wo wenig Spielraum, wie möglich.

Das heisst sowohl die Leistung als auch der Preis sind im Angebot konkret beschrieben.

Wenn 3 Angebote auf dem Tisch liegen, vergleichst Du nicht nur den Gesamtpreis sondern vor allem auch den Leistungsumfang.

Nur weil Du bei allen Handwerkern die gleiche Leistung angefragt hast, heisst das noch lange nicht, dass in den Angeboten die gleiche Leistung drin steht!

Optimal ist es übrigens, wenn auch die Zahlungsbedingungen klar definiert sind.

In der Regel kannst Du auch noch Skonto von ca. 3% verhandeln.

#2 Kann der Handwerker auch das, was er verspricht?

Wenn Du Deinen Favoriten beim Angebotsvergleich gefunden hast, lohnt sich ein genauerer Blick.

Über die Website oder im Gespräch versuche ich immer herauszufinden:

  • Wie lange gibt es die Firma schon?
  • Welche Ausbildung hat der Handwerker, der die Arbeiten auf der Baustelle umsetzt?
  • Wie sind die Bewertungen bei Google? [Achtung: Fälschungen möglich!]
  • Gibt es Referenzen, mit denen ich mal sprechen kann?

Ein gestandener Handwerker wird Dir auf alle Fragen eine plausible Antwort geben.

Und dabei nicht pampig werden.

#3 Wie gut geht es der Firma?

Was viele nicht wissen: Der Architekt macht sich auch ein Bild davon, ob der Handwerker wirtschaftlich überhaupt in der Lage ist, den Auftrag auszuführen. Gerade größere Handwerker können leicht wirtschaftliche Probleme bekommen. Materialmangel, Arbeitskräftemangel und Corona sind auch für gestandene Unternehmen eine Herausforderung. Auch wenn die Preise hoch sind, verdienen Handwerker nicht zwingend gut.

Wenn Du hier Angebote anfragst, wird die Bonität der vorgeschlagenen Firmen vorab geprüft.

Darüber hinaus kannst Du auch selbst eine kleine Recherche beim Elektronischen Bundesanzeiger durchführen. Kapitalgesellschaften sind hier eingetragen und verpflichtet regelmäßig Ihren Jahresabschluß zu veröffentlichen.

Aber es gibt noch eine bessere Sichterheit:

#4 Rechnungslegung und Zahlung

Die goldene Regel beim Hausbau: Zahle erst dann, wenn die Leistung erbracht ist.

Ja, vielleicht denkst Du jetzt: Klar, würde ich nie anders machen.

Aber sieh es mal so: Wenn es so selten funktionieren würde, dann würden die Handwerker es gar nicht erst probieren.

Und was ein erfolgreicher Handwerker kann, ist überzeugen.

Also lass Dich nicht auf´s Glattteis führen.

Ab einem Auftragsvolumen von ca. 5.000€ sind Teilzahlungen nach Baufortschritt üblich.

Die sollten aber schon bei Beauftragung klar sein.

Steht im Angebot dazu nix drin, dann frag nach!

Letzter Tipp für heute:

Nicht nur lesen, sondern machen!

Damit hab ich auch manchmal auch so meine Probleme.

Aber wie schon der große Projektmanagement Guru Tom De Marco sagte:

„Zeige mir, wie ein Projekt beginnt. Und ich sage Dir, wie es endet.“

Also nutzte die Tipps, um Dein Projekt sauber zu starten.

Damit Du Dich schnell wieder auf die schönen Dinge konzentrieren kannst.

Viel Erfolg bei Deiner Badsanierung!

Bleib neugierig.

Dein Mario

PS: Schick mir Bilder von Deinem Bad

Alle, die hier Angebote anfragen und mir ein VORHER und ein NACHHER Bild zur Veröffentlichung schicken, bekommen als Dankeschön einen virtuellen Kuß.

Zusätzlich verlose ich am Jahresende einen GUTSCHEIN ÜBER 100€ für den Baumarkt. Deine Chancen kannst Du Dir ja selbst ausrechnen. Schau einfach wieviele Vorher/Nachher Bilder schon auf dieser Seite sind.

WER SCHREIBT HIER?
Sparen beim Hausbau - Der Macher: Mario Hermann
Hallo, mein Name ist Mario Hermann. Ich zeige Bauherren, wie man auch heute noch kostengünstig und solide bauen kann. Dabei hilft mir Kreativität und Pragmatismus. Hin und wieder auch das Studium der Landschaftsarchitektur (Dipl-Ing.) und Wirtschaft (Dipl.-Wirt. Ing.) an der TU Dresden. Planungsbüros kenne ich noch aus dem ersten Berufsleben. Nach 10 Jahren habe ich den Job als Unternehmensberater an den Nagel gehängt. Und 2017 meinen Hausbau zum Experiment gemacht.

Ähnliche Artikel: